Schlagwörter

, , , , ,

Hallo Ihr Lieben,

kennt ihr auch diese Zeitschriftenstapel, die immer höher und höher werden…?! Bei mir landen sie dann irgendwann in einer Kiste, weil mein Mann sie doch tatsächlich nicht mehr sehen kann und wenn ich dann Zeit habe, krame ich sie wieder hervor und lese sie. So zum Beispiel die Baking Heaven vom Winter 2012. Ich habe mich noch gewundert, wann ich mir die denn gekauft habe, bis mir dann irgendwann das 2012 ins Auge fiel. Ich konnte mich überhaupt nicht mehr an diese Zeitschrift erinnern.

Darin habe ich aber gleich ein wunderbares Plätzchenrezept gefunden: Orangen-Zimt-Plätzchen. Und zwar nicht so mega penetrant nach Zimt schmeckend, sondern eher fein und durch die Orange noch etwas fruchtig. Sehr lecker auf jeden Fall, ich habe sie dann auch gleich noch etwas abgewandelt und Mandel-Kardamom-Herzen daraus gemacht. Daher bekommt ihr heute gleich zwei Rezepte in einem Post…:)

zuckersüße weihnachtssterne

Für die Orangen-Zimt-Plätzchen braucht ihr:

200g weiche Butter, 100g Feinzucker, 300g Mehl, 2 Pck. Orangenschale (die ohne Zuckerzusatz oder die Schale von 2 Bio-Orangen), 1 TL Zimt

Backofen auf 170 Grad vorheizen, Butter und Zucker gut verschlagen, Orangenschale und Zimt unterrühren. Mehl hinzufügen und verkneten. Ca 1cm dick ausrollen, Sterne ausstechen, 15-20 min backen. Ein paar Minuten auf dem Blech liegen lassen, dann zum Abkühlen auf einen Rost legen.

Für die Mandel-Kardamom-Herzen braucht ihr:

100g weiche Butter, 50g Feinzucker, 50g Mehl, 100g gem. Mandeln (weiß), 1 Pck. Orangenschale (die ohne Zuckerzusatz oder die Schale von 1 Bio-Orange), Kardamom nach Geschmack (bei mir war es ca 1/3 Tl)

Die Zubereitung ist wie bei den Sternen, allerdings ist der Teig sehr viel klebriger und du brauchst mehr Mehl zum Nachkneten von Hand und zum Ausrollen. Das Ausstechen ist etwas mühsamer, dafür zergehen die Plätzchen später auf der Zunge!

Viel Spaß beim Backen und zuckersüße Grüße,

eure Nina

Advertisements