Schlagwörter

, , ,

Habt ihr alle einen Adventskalender? Ich finde, da ist man nie zu alt für und freue mich riesig, dass ich dieses Jahr auch wieder einen Kalender bekommen habe. Für meine Kinder gilt es dieses Jahr, sich abzuwechseln! Natürlich haben die zwei jeder noch einen kleinen Schokikalender, damit sie auch jeden Tag ein Türchen öffnen können, aber ein kleines Geschenk gibt es nur jeden zweiten Tag! Was packt ihr eigentlich so in eure Kalender? Schickt mir doch mal eure Ideen an emmanitja@yahoo.de (Betreff Adventskalenderfüllung), dann mache ich eine Liste, die ihr für das nächste Jahr abrufen könnt…

Nun aber zum heutigen DIY!

Für meinen „JUL“-Kalender braucht ihr 24 Papprollen (Toilettenpapier), eine Spankiste (bekommt ihr oft mit Äpfeln oder Mandarinen im Angebot), weiße Farbe und natürlich Geschenkpapier und Bänder. Die Kiste wird weiß angepinselt, eure Geschenke kommen in die Rollen und diese werden dann wie Bonbons verpackt. Die Zahlen könnt ihr entweder einfach darauf schreiben, kleben oder sie wie ich daran festbinden. Etwas zum Herstellen der hübschen weißen Kreise, auf die ich meine Zahlen gemalt habe, gibt es hier, genau wie das rot-weiße Band.

Fertig! Zum Auspacken einfach an beiden Enden kräftig ziehen!

Noch ein Tipp: Doppelseitiges Klebeband an den Enden der Papprollen verhindert, dass das Geschenkpapier beim Auspacken ganz abfällt und die schäbigen, grauen Rollen zum Vorschein kommen…

ImageFrohes Türchenöffnen wünscht euch

eure Nina

Advertisements