Ich habe mal wieder zuviel bei meinem Lieblings-Biohof bestellt. Und heute kam schon die nächste Lieferung. Also befinden sich momentan gefühlte 10kg Möhren in meinem Kühlschrank (in Wirklichkeit ist es nur eins;)), da muss ein leckeres Rezept her.

20130726-193526.jpg

Dieses Rezept aus meinem Rezeptfundus klingt, als könnte man es gut zwischendrin und nebenbei mal eben zaubern und man kann es dann abends auch noch kalt essen. Es stellt mich nur vor ein klitzekleines Problem: ich habe momentan noch keinen Backofen in unserer neuen Küche. Hm, aber ich will diese Tarte jetzt unbedingt machen… Also auf zur Nachbarin. Die ist zum Glück zuhause und hat auch nichts dagegen, dass ich ihren Backofen benutze. Sie möchte nur ein Stück probieren;) Dann kann es ja los gehen!

Für den Boden:

100g salzige Cracker

60g Butter

50g Cashewkerne

Für den Belag:

500g Möhren (natürlich:))

2 Zwiebeln

2 EL Olivenöl

1 TL getrockneter Thymian

100g Créme fraîche

200g Ziegenfrischkäse

3 Eier

Zubereitung:

Cracker zerbröseln (funktioniert super mit einem Gefrierbeutel und einem Spielzeughammer aus Holz;)), Cashews hacken. Butter in einer Pfanne zerlassen, Kerne darin rösten, Crackerbrösel hinzufügen. Masse auf dem Boden einer mit Backpapier (!) ausgelegten Springform andrücken. Kalt stellen und schon ist der superleckere Tarteboden fertig!

IMG_2636

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen (Gas 2-3). Geschälte Möhren grob raspeln, Zwiebeln fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten, Möhren hinzugeben, Thymian unterrühren. Das Ganze ca. 6 min zugedeckt garen lassen. Créme fraiche, Frischkäse und Eier glatt rühren, abgekühlte Möhren unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen. Masse auf den vorbereiteten Boden geben. Auf der zweiten Schiene von unten 30 min backen.

Wenn ihr auch so eine nette Nachbarin mit einem gut geführten Kräuterbeet habt wie ich, könnt ihr den fertigen Kuchen mit einem oder zwei Zweigen frischen Thymian garnieren. Vielleicht ist euer Garten oder Balkon ja auch besser bestückt als meiner;)) Dazu schmeckt übrigens wunderbar eine Scheibe Räucherlachs… Hmmm!

Guten Appetit!

IMG_1585

Advertisements